sprachnudel

Ab die Post!

Im Deutschunterricht der Klasse 5 starten wir zu Beginn immer mit dem Thema „Briefe schreiben“.

Wir lernen wie man einen Briefumschlag beschriftet und wie ein Brief aufgebaut ist.

Wie kann man das neu gelernte Wissen am besten anwenden?

Na klar, man schreibt einen Brief und schickt ihn ab!

So haben alle Fünftklässler*innen an ihre Klassenleitungen der Grundschule einen Brief geschrieben und diese haben wir verschickt.

Nun warten wir gespannt, ob wir Antworten bekommen.

(J. Borkowitz & C. Groneschild – Deutschlehrerinnen der Klasse 5)

And the winner is…

Heute wurde der/die Schülersprecher*in gewählt. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten einen Wahlzettel, mit dem sie im Wahlbüro ihre Stimme abgeben konnten. Dort erwartete sie wie bei einer “richtigen Wahl” eine Wahlkabine und eine Wahlurne.

Insgesamt wurden 178 Stimmen abgegeben. Und im Gegensatz zu mancher politischen Wahl können wir mit Stolz verkünden: Nicht ein Stimmzettel war ungültig. Das zeigt, dass alle Schüler*innen die Wahl sehr ernst nehmen.

Die Stimmen wurden danach im Schulleiterbüro ausgezählt und brachten folgendes Ergebnis:

  1. Platz: Erik, Klasse 8.3 (75 Stimmen)
  2. Platz: Angelina, Klasse 10.3 (47 Stimmen)
  3. Platz: Leon, Klasse 9.2 (31 Stimmen)
  4. Platz: Luca, Klasse 10.2 (21 Stimmen)
  5. Platz: Leon, Klasse 8.2 (4 Stimmen)

Allen Kandidat*innen möchten wir das größte Lob für ihre Vorbereitung und ihren Wahlkampf aussprechen. Ihr habt allesamt eine tolle Figur abgegeben und unsere Schule darf stolz sein, dass ihr mit euren Wahlprogrammen das Schulleben so bereichert!

Schülersprecher für dieses Schuljahr ist ERIK aus der 8.3 und Stellvertreterin ist ANGELINA aus der 10.3.

Beide Kandidat*innen wurden ausgerufen und vom Schulleiter und der Vertrauenslehrerin beglückwünscht. Wir sind gespannt auf die Umsetzung der vielen Ideen und wünschen beiden viel Erfolg!

(G. Hermanns – mit großem Dank an Frau Gietz für die reibungslose Organisation und Durchführung der Wahlveranstaltungen)

Eine tolle Podiumsdiskussion

Unsere 5 Schülersprecher-Kandidat*innen stellten sich heute der gesamten Schülerschaft in einer Podiumsdiskussion vor.

In der ersten Fragerunde beantworteten sie alle dieselben 3 Fragen. Anschließend erhielt jede*r 3 Fragen zum eigenen Wahlprogramm.

Alle Fragen wurden vorher in den Klassen gesammelt und von Frau Gietz zusammengefasst. Im zweiten Unterrichtsblock saß die Oberstufe (Kl. 8-10) im Publikum und im dritten Block die Mittelstufe (Kl. 5-7).

Alle Kandidat*innen zeigten sich in ihren Ausführungen sehr sicher und waren ernsthaft bei der Sache. Dasselbe galt für das Publikum, das mit wachem Auge und Ohr die Erklärungen verfolgte. Der Zwischenapplaus half den Schüler*innen auf der Bühne ihre Nervosität gut zu kontrollieren. Dazu gehört Mut und Selbstvertrauen – was von allen Fünfen deutlich demonstriert wurde. Eine tolle Vorstellung!

Am Montag wird dann gewählt. Jede*r Schüler*in hat eine Stimme. Aber egal, wie das Ergebnis ausfallen wird, unsere Kandidat*innen haben sich heute und in den vergangenen Tagen die größte Mühe gegeben, Ihre Wähler von sich zu überzeugen.

(G. Hermanns & J. Gietz)

Der Wahlkampf beginnt

Fünf Schüler*innen kandidieren in diesem Schuljahr für das Amt des Schülersprechers / der Schülersprecherin.

Sie wurden von der SV ausgewählt und hatten die letzten Wochen dazu genutzt, ihr “Wahlprogramm” aufzustellen. Dazu gehören wie bei jeder demokratischen Wahl natürlich auch ein eigenes Wahlplakat und ein eigener Informationsstand.

Die Ergebnisse wurden heute im dritten Unterrichtsblock allen Klassen vorgestellt. Alle Kandidat*innen hatten einen eigenen Stand aufgebaut, wo die Inhalte des Wahlprogramms vorgestellt wurden. Natürlich gab es auch ein paar “Goodies”, die die Besucher*innen mitnehmen durften: Mit Wassereis über Süßigkeiten bis hin zu selbstgemachten Wraps wurden die Zuhörer*innen motiviert, sich mit den Wahlversprechen zu befassen.

Alle 5 Kandidat*innen zeigten, dass sie ihre Aufgabe sehr ernst nehmen. Sie stellten ihre Ideen mündlich vor und nutzten zusätzlich auch noch Bildschirme für ihre Präsentationen. Man war rundum gut im Bilde, für welche Ideen sich die Schüler*innen einsetzen wollen und wie sie ihre Pläne umsetzen möchten.

Am Freitag geht es dann weiter mit unserer Podiumsdiskussion, bei denen die Kandidat*innen sich den Fragen aus der Schülerschaft stellen werden. Dazu werden gerade in allen Klassen fleißig Fragen gesammelt.

Und nächste Woche wird es dann spannend, wenn am Montag offiziell gewählt wird. Jede Stimme zählt – wir sind gespannt!

(G. Hermanns & J. Gietz)