sprachnudel

Elternsprechtag und Adventsbasar 27.11.

Am Samstag, den 27. November 2021 findet unser erster Elternsprechtag in diesem Schuljahr statt. Für jedes Kind werden der Förderplan und die individuelle Lern- und Leistungssituation besprochen.

Bitte nehmen Sie diese Chance zum gegenseitigen Austausch wahr und vereinbaren Sie mit den Klassenleitungen einen Termin! Jedes Kind hat einen Anmeldebrief erhalten, den Sie auch HIER noch einmal finden.

Es gilt die aktuelle 3G-Regel, die wir vor Ort nachhalten werden. Im Gebäude gilt die Maskenpflicht, in den Klassenräumen werden wir zusätzlich auf Abstand und Durchlüftung achten.

An diesem Tag finden Sie im Foyer und Forum noch einen kleinen Adventsbasar, wo sie liebevoll gestaltete Weihnachtspräsente erwerben können. Der traditionelle “Büchertisch” wird ebenfalls wieder aufgebaut werden.

(G. Hermanns)

3. Platz beim School Dance Battle

Anna-Lena und Melissa aus Jahrgangsstufe 10 haben mit einem tollen Tanzvideo den dritten Platz beim AOK School Dance Battle gemacht. Bei einer feierlichen Übergabe erhielten sie von Frau Moll (AOK) ihren Preis. Neben einer Urkunde gab es für jeden ein kleines Geschenk und 50,00€ Preisgeld.

Neben Frau Moll waren auch die Klassenlehrerinnen bei der Preisverleihung dabei, sowie Frau Parl, die den Schülerinnen bei der Anmeldung zum Wettbewerb geholfen hatte. Vielleicht gibt es ja auch im nächsten Durchgang wieder interessierte Schüler*innen.

Herzlichen Glückwunsch an die stolzen Siegerinnen, deren Video wir hier gerne noch einmal präsentieren:

(G. Hermanns)

“Sophie und ich”

Das GRETA Theater Aachen war zu Gast in unserer Schule.

Dazu hier einige Eindrücke aus der Klasse 10.2:

Meena: Am 2.11. war das Greta Theater in unserer Schule. Das Stück, das gezeigt wurde, heißt “Sophie und ich”. Es wurde nur für die Oberstufe gespielt. In diesem Stück geht es um zwei Mädchen, die sich vor dem 2. Weltkrieg kennenlernen.

Sebastian: Ich fand das Stück sehr gut, weil die einfach die “Wahrheit” gezeigt haben. Als ich auf der Bühne das große Hakenkreuz gesehen habe, war ich gleichzeitig erstaunt und beeindruckt, weil man merkte, um was es hier wirklich geht. Als das Theaterstück dann anfing und getanzt wurde, machten die Schauspieler plötzlich den Hitlergruß. Da war ich irgendwie erschrocken.

Francesco: Man bekam sofort das Gefühl, direkt dabei zu sein und hat sich gefühlt, als ob man selber auf dem Schlachtfeld des Krieges steht und sich für eine Seite entscheiden muss, für oder gegen Hitler. Ich fand das Stück nicht schlecht. Man hat richtig gespürt, wieviel Mühe in das Theaterstück geflossen ist und die Schauspielerinnen waren in ihren Rollen perfekt. Es hat viel Spaß gemacht zuzugucken, auch wenn das Ende sehr traurig war.

Fadi: Mir hat das Theaterstück gefallen, weil viele Dinge vorkamen, die wirklich passiert sind und auch weil gezeigt wurde, wie die Umstände in dieser Zeit waren.

David: Ich fand die Idee und Darstellung gut. Als ich das erste Mal das Hakenkreuz sah, war ich verwirrt und als die Schauspieler den Hitlergruß machten, war ich schockiert und dachte, was hier wohl gerade passiert. Die Schauspieler waren gut und sympathisch und entspannt.

Fehmi: Mir hat das Stück gefallen und es hat Spaß gemacht, zuzusehen.

(Klasse 10.2)

Happy Halloween

In diesem Schuljahr fällt der Feiertag Allerheiligen auf einen Montag und beschert uns ein langes Wochenende. Wir wünschen allen Schüler*innen und ihren Familien ein paar erholsame Herbsttage. Hoffentlich gibt es für euch mehr Süßes als Saures!

(G. Hermanns)