Juni 2021

Im Kletterwald

Die Klassen 6.1, 6.2 und 6.3 waren gemeinsam im Aachener Kletterwald. Einige Schülerinnen und Schüler haben die Highlights und Erfahrungen des Tages für euch festgehalten.

Als wir ankamen hat ein Mann uns alles erklärt. Wir haben Ausrüstung und Handschuhe angezogen. Uns wurde gezeigt, wie wir uns sichern sollten. Dann sind wir von Baum zu Baum geklettert.” (Wiktor, 6.3)

“Am Anfang war es schwer, weil man das nicht kennt. Aber wenn man es mehrmals macht ist es nicht mehr so schwer.” (Jamila, 6.3)
“Man brauchte viel Mut beim Klettern. Manchmal hat Frau Groneschild mich gehört, weil ich so laut geschrien habe. Bei einer Aktion war ich sehr nervös.” (Marvin, 6.3)


“Es war cool. Manche Sachen waren auch schwer im Parcours, aber die Hauptsache ist, es hat Spaß gemacht. Es gab auch Seilbahnen und man konnte zwischen den Bäumen Bobby Car fahren.” (Dominik, 6.3)


“Obwohl es so doll geregnet hat, haben alle Sechser Spaß gehabt und waren glücklich” (Samantha, 6.3)

All eyes on us – Alle Augen auf uns!

Heute hatte jeder nur Augen für unsere Abschlussschüler. In einem würdigen Rahmen mit abwechslungsreichem Programm war deutlich spürbar, dass sich alle 10er ihren Schulabschluss in Zeiten von Corona hart erkämpft hatten – und vor allem, dass sie sich nicht haben unterkriegen lassen. Chapeau!

Die Beiträge der Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern zeigten deutlich, dass die heutige Abschlussfeier für jeden ein lachendes und ein weinendes Auge bedeutet. Zum Glück überwog aber das Lachen und die vielen kleinen Anekdoten aus 6 Jahren Schulzeit ließen auch die Gäste immer wieder schmunzeln.

Hier ein paar erste Impressionen dieser schönen Feier. Die 10er erhalten natürlich noch Zugang zu den vielen Fotos des gelungenen Abends.

Macht es gut!!!

(G. Hermanns)

Zum Abschluss wird gerätselt

Unsere 10er haben sich für ihren letzten Schultag in diesem Jahr einen ganz besonderen Abschlussscherz überlegt: Alle Klassen mussten ihre Handys abgeben und in ihren Klassenräumen bleiben. Dort erhielten sie ein besonderes Rätsel, für dessen Lösung es eine leckere Belohnung gab.

Es wurde eifrig geraten, diskutiert und nach der Lösung gesucht. Der “Oberorganisator” Jeremias aus der 10.3 hatte mit seinen Mitstreitern den Ablauf fest im Blick und somit erlebten alle Schüler*innen einen tollen Schulmorgen.

Danke an die Abschlussklassen für diese schöne Idee!

(G. Hermanns)

Kann man Wasser “verkehrt herum” trinken?

Diese interessante Frage sollte die Klasse 6.3 bei unserer Referendarin Frau Papenhoff im Biologie-Unterricht beantworten. Wenn Wasser beim Trinken immer von oben nach unten in den Magen fließt, wie ist das dann bei einem Kopfstand?

Dominik macht es vor

Um diese Frage zu beantworten, gibt es nichts Besseres, als es selber auszuprobieren. Und so fand sich mit Dominik ein gelenkiger Schüler, der an der (abgeschlossenen) Klassentüre mal eben einen Handstand machte und mit einem Strohhalm problemlos das Wasser trank. Die Klasse staunte nicht schlecht, immerhin hatte vorher ungefähr die Hälfte daran gezweifelt.

Was ist das Geheimnis? Es sind die Muskeln der Speiseröhre, die den Schluckreflex in alle Richtungen möglich machen. Ein tolles Experiment!

(N. Papenhoff / G. Hermanns)